NCCR Mediality
UZH




Die Nationalen Forschungsschwerpunkte (NFS) sind ein Förderungsmittel des Schweizerischen Nationalfonds.
Prof. Dr. Christian Kiening

Projekt Y.2.: Projektleiter

Projekt C.1. (2009-2013): Projektleiter

Projekt C.1. (2005-2009): Projektleiter

Werdegang:
Studium der Deutschen Philologie, Geschichte und Philosophie in München; Promotion 1989, Habilitation 1996; Fellow an der Maison des Sciences de l’Homme, Paris 1992/93. Preis der Phil.-hist. Klasse der Göttinger Akademie der Wissenschaften 1998. Rufe auf Lehrstühle an der Universität Greifswald und der UC Berkeley 1999; Ordinarius für Deutsche Literaturwissenschaft (von den Anfängen bis 1700) an der Universität Zürich seit 1. März 2000; Gastprofessuren in Berkeley und São Paulo. Mitbegründer und (seit 2003) Leiter des interdisziplinären universitären Kompetenzzentrums Zürcher Mediävistik. Direktor des NCCR «Mediality» seit 2005. Fellow am Lichtenberg-Kolleg, Göttingen 2009/10.
(Mit-)Herausgeber der der Deutschen Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte (Stuttgart: Metzler), der Altdeutschen Textbibliothek (Tübingen: Niemeyer) und der Buchreihen Historische Semantik (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht) und Philologie der Kultur (Würzburg: Königshausen & Neumann).

Forschungsinteressen:
Alterität der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Literatur; Kontinuität und Diskontinuität (literatur-)geschichtlicher Prozesse; Narratologie, Poetologie, Hermeneutik; Materialität und Medialität; Textualität und Visualität; (literarische) Anthropologie; Körper, Tod, Affekte, Familie, Inzest, Reiseberichte, Neue Welt, früher Film.

Homepage Deutsches Seminar
Kompetenzzentrum Zürcher Mediävistik

Prof. Dr. Christian Kiening
Universität Zürich
Deutsches Seminar
Schönberggasse 9, SOD 216
8001 Zürich
+41 44 634 25 41
E-Mail