Diese Website wird nicht mehr aktualisiert. Besuchen Sie die neue Website www.zhm.uzh.ch.
NCCR Mediality
Personen
UZH




Die Nationalen Forschungsschwerpunkte (NFS) sind ein Förderungsmittel des Schweizerischen Nationalfonds.
Mateusz Cwik M.A.

Projekt X.8.: Doktorand

Werdegang:
Laureat der gesamtpolnischen Olympiade der deutschen Sprach- und Literaturwis- senschaft (2006); 2006/2007–2010 Germanistik- und Japanologiestudium an der Universität Zürich (BA); 2010/11 Studium der japanischen Sprache, Literatur und Kultur an der Osaka Universität (Heiwa-Nakajima-Forschungsstipendium), Forschungs- projekt; Masterstudium der Germanistik und Japanologie an der Universität Zürich 2010–13; seit 2013 Assistent am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Philipp Theisohn). Seit Oktober 2013 Doktorand im NCCR «Mediality».

Forschungsinteressen:
Literaturtheorie (vor allem Formalismus und Strukturalismus); Semiologie;
SF-Literatur, Weltraumromane, interdisziplinäre Literaturwissenschaft, Literatur und Technik/ Naturwissenschaften;
Japanischer Neosensualismus, Formalismus und proletarische Literatur, japanische Literaturtheorie der 20er Jahre, literarische Debatten.


Projekt-Homepage

Mateusz Cwik M.A.
Universität Zürich
NCCR Mediality
Schönberggasse 2, SOG-B-09
8001 Zürich
+41 44 634 5108
E-Mail