NCCR Mediality
UZH




Die Nationalen Forschungsschwerpunkte (NFS) sind ein Förderungsmittel des Schweizerischen Nationalfonds.

Ältere Meldungen:


13. Dezember 2016
Ereignisse
(Gemeinsame Lektüre)
13. Dezember 2016, Rämistrasse 69, SOC-1-101, 18:15 Uhr
Programm HS 2016



29. November 2016
Mediale Konstellationen: Semantiken
(Gemeinsame Lektüre)
29. November 2016, Rämistrasse 69, SOC-1-101, 18:15 Uhr
Programm HS 2016



15. November 2016
Prof. Dr. David E. Wellbery (University of Chicago)
Reflexion tragischer Form in Goethes «Faust»
15. November 2016, RAA, G-01 (Aula), 18:00–20:00 Uhr
Veranstaltet von Prof. Dr. Frauke Berndt (Zürich), in Zusammenarbeit mit dem Doktoratsprogramm «Deutsche und Nordische Philologie» und dem NCCR Mediality.



1. November 2016
Materialitäten
(Gemeinsame Lektüre)
1. November 2016, Rämistrasse 69, SOC-1-101, 18:15 Uhr
Programm HS 2016



18. Oktober 2016
Mediale Konstellationen
(Gemeinsame Lektüre)
18. Oktober 2016, Rämistrasse 69, SOC-1-101, 18:15 Uhr
Programm FS 2016



4. Oktober 2016
Christian Kiening
Fülle und Mangel. Medialität im Mittelalter
(Buchpräsentation mit Apéro)
4. Oktober 2016, Rämistrasse 69, SOC-1-101, 18:15 Uhr
Programm HS 2016



22. September 2016
NFS-Kolloquium HS 2016
Programm



20. September 2016
eben erschienen:
Christian Kiening, Fülle und Mangel. Medialität im Mittelalter, Zürich 2016
Weitere Informationen



15. September 2016
Legendarisches Erzählen zwischen Latinität und Volkssprache
(Podiumsdiskussion)
5. September 2016, 17:00–18:30 Uhr, SOG, Raum B-07
Dr. Maximilian Benz (Zürich, Moderation), MA Thomas Müller (Zürich), MA Claudio Notz (Zürich), MA Nina Nowakowski (Zürich), mit den Diskussionsteilnehmer(innen) auf dem Podium:
Prof. Dr. Elke Koch (Berlin), Prof. Dr. Bernd Roling (Berlin), Prof. Dr. Gabriela Signori (Konstanz)
Die Diskussion wird durch Impulse von Thomas Müller und Claudio Notz angeregt werden, die Mitglieder im Doktoratsprogramm «Medialität – Historische Perspektiven» sind; an der von Maximilian Benz geleiteten Diskussion beteiligen sich Prof. Dr. Elke Koch (FU Berlin), Prof. Dr. Bernd Roling (FU Berlin) und Prof. Dr. Gabriela Signori (Univ. Konstanz). Es ist offensichtlich, dass legendarisches Erzählen in der Latinität seinen privilegierten Ort hat; gleichwohl ist der Status legendarischer Texte in der Volkssprache nicht immer schon ein defizitärer. In unserer Podiumsdiskussion wollen wir gemeinsam über die je unterschiedlichen Bezüge volkssprachlicher Legenden und Legendensammlungen zur Latinität sprechen, dabei Funktionshorizonte wie Gebrauchskontexte bestimmen und die Möglichkeiten und Grenzen volkssprachlichen legendarischen Erzählens reflektieren.



24. Mai 2016
Gemeinsame Lektüre
24. Mai 2016, SOC-1-101, 18.15
Programm FS 2016



23. Mai 2016
Kontakt – Lesen und Schreiben im Weltall
(Tagung des Projekts «conditio extraterrestris»)
23.–25. Mai 2016, Deutsches Seminar
Programm



19. Mai 2016
Prof. Dr. Stephan Günzel
Erzählte und gezeichnete Räume. Zum Verhältnis von Raum und Literatur
(Lektüreworkshop)
19. Mai 2016, Rämistr. 69, SOC-102
Am 19. Mai dürfen wir Prof. Dr. Stephan Günzel bei uns begrüssen. Günzel ist zu den Protagonisten des sogenannten spatial turn zu zählen. Er hat in den letzten zehn Jahren verschiedene einschlägige Monographien, Sammelbände und Anthologien zur Thematik der Raumtheorie in den Kulturwissenschaften herausgegeben. Aktuell ist Günzel Professor für Medientheorie an der Berliner Technischen Kunsthochschule. Gemeinsam werden wir zwei Texte lesen, die mittlerweile kanonisch geworden und für wohl jede raumtheoretische Forschung zentral sind. Gerne möchten wir Sie einladen, sich mit uns in die raumtheoretische Lektüre zu vertiefen und der Wirkungsgeschichte der beiden Texte nachzuspüren. Finden Sie hierzu im Anhang den zugehörigen Programmflyer.
Weitere Informationen



6. Mai 2016
NFS-Workshop in Luino
6.–8. Mai 2016
Programm FS 2016



26. April 2016
Dr. Johannes Binotto (Zürich)
TAT/ORT
26. April 2016, SOC-1-101, 18.15
Programm FS 2016



12. April 2016
Prof. Dr. Herbert Kessler (Baltimore)
Contextual Viewig and Medial Interference: Portraits, Seals, and Photos of Rome’s Medieval Churches (und Workshop am 13. April)
12./13. April 2016, SOC-1-101, 18.15 Uhr
Programm FS 2016



15. März 2016
Prof. Dr. Jörg Dünne (Erfurt)
Milieubildungen. Flüssige Räume in der argentinischen Literatur
15. März 2016, SOC-1-101, 18.15
Programm FS 2016



9. März 2016
Der NCCR Mediality hat eine neue Adresse!
Ab dem 1. April finden Sie uns an der Schönberggasse 2, 8001 Zürich.




9. März 2016
Newsletter Nr. 15 ist erschienen!
Download



1. März 2016
Gemeinsame Lektüre:
Ed Soja, Thirdspace – Die Erweiterung des Geographischen Blicks

1. März 2016, SOC-1-101, 18.15
Programm FS 2016



28. Januar 2016
NEU!
Eine Auswahl unserer Buchreihe «MW» steht integral zum Download bereit!

Zur Buchreihe …
Galerie-BildBild des Monats April 2017



Universität Zürich
NCCR Mediality
Denise Weber-Hefti
Schönberggasse 2, SOG-B-12
8001 Zürich
Tel.: 044 634 51 19
Fax: 044 634 49 39 sekretariat@mediality.ch